Veranstaltungen und Nachrichten

Herzlich Wilkommen

auf den Internetseiten der LWL-Klinik Marl-Sinsen.

 

Vorstellung der Klinik:

Die LWL-Klinik Marl, Haardklinik, ist eine der größten Fachkliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie Deutschlands. Wir behandeln auf 12 Stationen Kinder und Jugendliche mit psychischen Problemen, Verhaltensauffälligkeiten und psychosomatischen Störungen bei denen eine Krankenhausbehandlung erforderlich ist.

Die Haardklinik liegt zwischen den Städten Marl und Haltern am See in der "Haard" einem großen Naherholungsgebiet am nördlichen Rand des Ruhrgebiets. Eine gute Verkehrsanbindung ist über den Bahnhof in Haltern und die Nähe der Autobahnen A43 und A52 gegeben.

Die Klinik behandelt Kinder- und Jugendliche ab ca. 6 Monaten in multiprofessionellen Teams bestehend aus:  Ärzten, Psychologen, Sozialpädagogen, Diplom-Pädagogen, Erziehern, Krankenpflegern sowie Fachtherapeuten. Bei jedem Patienten wird eine umfassende medizinische und psychologische Diagnostik durchgeführt.

Wir arbeiten therapieschulenübergreifend ganzheitlich unter Berücksichtigung verschiedener Methoden mit den Hauptausrichtungen Verhaltenstherapie und Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie unterstützt durch systemische, familientherapeutische und gesprächspsychotherapeutische Ansätze und ggf. medikamentöse Behandlung. Zusätzlich kommen verschiedene Non-Verbale und funktionelle Therapieverfahren zur Anwendung.


Auch jetzt sind wir für Euch da!

Wir bieten auch in dieser besonderen Zeit weiter Beratung, Begleitung und Behandlung für psychisch kranke Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien an. Wir möchten gemeinsam Lösungen finden, damit Euch schnell und dauerhaft geholfen wird. 

Notfälle können jederzeit vorgestellt werden, ebenso bieten wir eine telefonische Beratung bei Fragen zu psychischen Erkrankungen an.

Wir sind dafür rund um die Uhr telefonisch erreichbar: 02365 - 802 - 0.

Weitere Informationen rund um das Thema Corona-Virus

Informationen für unsere Besucherinnen und Besucher

  • Tragen Sie Ihren Mund-Nasen-Schutz permanent während Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik. Der Mund-Nasen-Schutz muss über Mund und Nase getragen werden
  • Um unsere Patienten und uns bestmöglich zu schützen, soll bei durchgeführten Besuchskontakten nur noch eine Person die jeweilige Station betreten.
  • Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten und beim Verlassen der Klinik.
  • Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch – und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend sofort in einem Mülleimer.
  • Halten Sie die Hände vom Gesicht fern. Vermeiden Sie es, den Mundschutz zu berühren – falls es doch passiert, waschen oder desinfizieren Sie sich die Hände.

Corona Checklisten

Auch wir sind dazu verpflichtet - zu Ihrer und unserer Sicherheit - Ihre Daten zum Zweck der Verfolgung der Infektionsketten zu erheben. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und ausschließlich zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten des SARS-CoV-2 verwendet.

Um Abläufe zu beschleunigen, stellen wir Ihnen hier folgende Dokumente zur Verfügung, die Sie ausgefüllt und unterschrieben mitbringen können:

Icon Für Patienten_Corona Checkliste_Erfassung des Infektionsstatus.pdf (161,8 KB)
Icon Kurzscreening fuer Besucher.pdf (251,8 KB)
Icon Formular Kontakte nicht Pat. bezogene Besucher, Handwerker.pdf (219,5 KB)

Veranstaltungen und Nachrichten


Bieten Kindern und ihren Eltern Hilfe auf der Eltern-Kind-Station: Simone Koch und Dr. Carolin Wilker. Bild: LWL/Seifert

„Gut, dass ich mich getraut habe!“

LWL-Klinik Marl-Sinsen bietet therapeutische Hilfe auf spezieller Eltern-Kind-Station

Bevor Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern in die LWL-Klinik Marl-Sinsen kommen, haben sie häufig einen langen Leidensweg hinter sich, so wie Svenja Schulz und ihr Sohn Nils (Namen geändert). Auf der speziellen Eltern-Kind-Station der Marler Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) finden die beiden Hilfe.

Weitere Infos


 

Die LWL-Klinik Marl-Sinsen ist eine der größten Fachkliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Deutschland. Bild: LWL

50.000 Mal haben Kinder und Jugendliche seit 1966 therapeutische Hilfe in der LWL-Klinik Marl-Sinsen gesucht

Zahl der Fälle hat sich verdreifacht

„In den vergangenen 14 Jahren ist die Zahl der Fälle, in denen wir Kinder und Jugendliche behandelt haben dreimal so schnell angestiegen, wie in den ersten 41 Jahren seit unserer Gründung“, so Dr. Rüdiger Haas, Ärztlicher Direktor der Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Marl (Kreis Recklinghausen).

Weitere Infos


 

Unwahre Behauptungen über "Triage" in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Auch wir schließen uns einer Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e. V. (DGKJP) an:

"Es reicht aus, wenn ein Verbandsvertreter der Kinder- und Jugendärzt*innn mit dem Ziel einer schnelleren Schulöffnung den Begriff der „Triage“ in der Kinder- und Jugendpsychiatrie erwähnt – und die Presse spricht bundesweit davon. Die Kliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Deutschland seien so überlaufen, dass sie behandlungsbedürftige Kinder und Jugendliche nicht aufnehmen könnten: dem ist nicht so! weiterlesen...

Will den Einsatz von Bioprodukten ausweiten und auf Nachhaltigkeit achten: Küchenchef Guido Vogel. Bild: LWL/Seifert

LWL-Klinik und LWL-Wohnverbund Marl-Sinsen erhalten Biosiegel

Produkte in Bioqualität für Patienten, Bewohner und Mitarbeitende

Die Küche der LWL-Klinik und des LWL-Wohnverbundes Marl-Sinsen erhält ein Biosiegel. Überreicht wird es durch das Zertifizierungsinstitut LACON GmbH. „Wir haben dieses Zertifikat 2006 zum ersten Mal bekommen und unsere guten Ergebnisse seitdem bis heute in regelmäßigen Zeitabständen bestätigen können“, freut sich Guido Vogel, Küchenleiter in der Marler Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).

Diese Auszeichnung bestätigt, dass in der Marler Fachklinik Lebensmittel aus ökologischem Anbau nicht nur gekauft und vorschriftsmäßig gelagert werden, sondern auch wirklich zum Einsatz kommen. Dazu überprüft die LACON GmbH nicht nur den Warenfluss anhand von Lieferscheinen und Warenbeständen, sondern auch die Menüpläne auf die richtige Kennzeichnung von Produkten in Bio-Qualität. „Auch in Zukunft wollen wir den Einsatz von Bioprodukten ausweiten und auf Nachhaltigkeit achten“, so Küchenchef Guido Vogel.

Weitere Infos